Lüsch bekommt sein Auge zurück

Zum Zeitungsartikel

Im Jahre 1910 wurde das Wasser des natürlichen Lüschersees oberhalb Tschappina abgelassen, weil man einen Zusammenhang mit den Hangrutschungen am Heinzenberg vermutete. Im Jahr 2021 soll der See nun wieder aufgefüllt werden, um zu untersuchen, ob der See genügend abgedichtet ist, dass zu Winterbeginn genügend Wasser vorhanden ist, um als Reservoir für eine technische Beschneiungsanlage der Skilifte Tschappina-Lüsch-Urmein zu dienen.

Zur Untersuchung allfälliger Hangbewegungen während der Reaktivierung des Sees werden drei ausgewählte Standorte mittels GNSS-Monitoring überwacht.

Die autarken, solarbetriebenen Messsysteme ermöglichen den Projektverantwortlichen, die Bewegungen des Geländes an den Sensorstandorten im tiefen Millimeterbereich zuverlässig und kontinuierlich zu kontrollieren.

Weitere News

Alle News

Interview

STATIONEN SCANNEN – DATEN KENNEN

Im aktuellen Fachmagazin Seilbahnen International erzählen wir über unsere Laserscanning Dienstleistungen: Ob für Umbau oder Unterhalt, für Skigebiete ist es sinnvoll, genau über ihre Gebäude Bescheid zu wissen. Mit Scan2BIM und 3D Modellen von Seilbahnstationen liefern wir eine kosten- und zeitsparende Datenbasis für Bauherren, Seilbahnhersteller und Architekten.

14. 10. 2021

begleitet von der Kamera

Einblick in unsere Firma

Von der Gründung, über unsere Pionierprojekte, bis in die Zukunft. Mit diesem Film möchten wir einen Einblick in unsere Firma geben.

29. 09. 2021

Interview

AM PULS DER BAHN

Im aktuellen Fachmagazin Seilbahnen International (9/2021) erzählen wir über unsere Monitoring-Lösungen. Ob Permafrost oder Hangrutschungen: Der Untergrund kann für Seilbahnen gefährlich werden. Unser Geomonitoring erfasst, visualisiert und dokumentiert automatisch Stationen, Stützen und Gelände - und stellt so den Betrieb sicher.

01. 09. 2021

Projekte

Bewirtschaftung von Geodaten leicht gemacht

Die Digitalisierung schreitet voran, gerne unterstützen wir Sie dabei mit unserem Know-How und unseren Systemen. Das Thema Infrastrukturmanagement (ISM) ist aus einer modernen Arbeits­planung nicht mehr wegzudenken. Für Sie verbinden wir die Arbeiten im Büro mit dem Ausseneinsatz mittels gemeinsamer Datennutzung. Durch die Vernetzung von Geodaten können in alltäglichen Arbeitsabläufen erhebliche Mehrwerte geschaffen werden.

15. 07. 2021

Interview

ERFASSEN, ANALYSIEREN, PLANEN

Im aktuellen Fachmagazin Seilbahnen International (4/2021) erzählen wir über die Entwicklungen im Bereich "Digitalsierung am Berg". Das Management der Infrastruktur am Berg ist aufwendig und kompliziert. #alpineSOLUTION ist die erste digitale Plattform, die georeferenziert Infrastrukturen bewirtschaftet. Als unabhängige Lösung unterscheidet sie sich von anderen Programmen.

12. 07. 2021

Firmennews

Interview Ruinaulta

Im Interview für die Ruinaulta vom 25. Juni 2021 erzählt Thomas Grünenfelder, was sich mit dem neuen, modernen Firmensitz alles ändert, wohin die zukünftige Reise im Bereich Ingenieur- und Vermessungsarbeiten hinführen könnte und was das Gehemnis unseres Erfolgs ist.

09. 07. 2021