GNSS-Monitoring am Heinzenberg

Im Jahre 1910 wurde das Wasser des Lüschersees oberhalb Tschappina abgelassen. Im 2019 soll der See nun wieder aufgefüllt werden. Zur Untersuchung allfälliger Hangbewegungen während der Reaktivierung des Sees werden drei ausgewählte Standorte mittels GNSS-Monitoring überwacht.

Die solarbetriebenen Messsysteme ermöglichen den Projektverantwortlichen, die Bewegungen des Geländes an den Sensorstandorten im tiefen Millimeterbereich zuverlässig und kontinuierlich zu kontrollieren.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.


Weitere News

Alle News

begleitet von der Kamera

Deformationsmessung und Drohnenvermessung

Zwei unserer Mitarbeiter wurden mit der Kamera begleitet, um die Arbeiten beim Speichersee der Disentis Bergbahnen zu dokumentieren. Der Speichersee Palius wurde im Jahr 2020 neu gebaut. Er liegt auf rund 2000 m ü. M. und hat ein Fassungsvermögen von 30'000 m3...

18. 01. 2021

Projekt

Hoffnung

Im Zauberwald Lenzerheide steht der «Sign of Hope». Bei der Lichtinstallation formieren sich willkürliche angeordnete Leuchtkugeln zu einer starken Botschaft. Hier geht es weiter zu unseren geleisteten Arbeiten und einem Film als Flug durch die Punktwolke.

25. 12. 2020

Jobs

Suchst du eine neue Herausforderung?

Zur Ergänzung unseres innovativen und leistungsstarken Teams suchen wir dich! Mehr zu den ausgeschriebenen Jobs findest du hier...

21. 12. 2020

Ingenieurvermessung

Deformationsmessung Speichersee

Zur Überwachung der Stabilität des neuen Speichersees der Bergbahnen Disentis wurde bei vorwinterlichen Bedingungen eine Überwachungsmessung installiert und mittels Präzisionstachymeter eingemessen...

18. 11. 2020

Ingenieurbau

Fernwärmeleitung Haldenstein

Aufgrund der sehr engen Platzverhältnisse im Süesswinggel in Haldenstein werden die Fernwärmeleitungen etappenweise per Helikopter eingeflogen.

28. 10. 2020

Meliorationen

Gesamtmelioration Sur

Die Vermarkungsarbeiten auf der Alp Flix und in Sur sind über die Sommermonate weit fortgeschritten, so dass der Bewirtschaftungsantritt der neuen Parzellen per 1. Oktober 2020 erfolgen konnte.

27. 10. 2020